Mit Beratung die Unternehmenskrise meistern

Der Corona-Virus führt bei vielen Freiberuflern, Selbstständigen und kleinen Unternehmen zu einer schweren Unternehmenskrise: Geschäfte sind geschlossen, Rechnungen werden nicht beglichen, Kunden bleiben aus und was die nächsten Monate bringen, ist ungewiss.
Daher hat der Staat das Programm zur geförderten Beratung in der Unternehmenskrise deutlich ausgeweitet. Von nun an werden Beratungen bis 4.000 Euro durch einen Zuschuss komplett getragen. Das heißt, Sie müssten keine Beratungskosten an den Berater zahlen, wenn Ihre Krise durch das Corona-Virus verursacht wurde. Der Berater muss vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle BAFA zertifiziert sein
Welche Beratungsleistungen werden zu 100 % gefördert?

 

  • Liquiditätssicherung, Fördermittelanalyse und Finanzierungsberatung
  • Kostenstruktur analysieren und optimieren
  • Umstrukturierungsmaßnahmen
  • Neue (z.B. digitale) Geschäftsfelder erschließen
  • Marketing neu ausrichten, Akquisestrategien entwickeln
  • sowie viele weitere Ansätze

Nehmen Sie Kontakt auf – wir melden uns bei Ihnen!
Wenn Sie durch die Corona-Krise betroffen und die kostenfreie Beratung (bis 4.000 Euro) nutzen wollen, füllen Sie dazu einfach nachfolgendes Formular aus. Wir sind als erfahrene Berater seit 2016 zertifiziert und melden uns dann zeitnah bei Ihnen für ein unverbindliches Informationsgespräch.